Servertypen

Hier die wichtigstes Eigenschaften eines Servers aufgelistet.

Definition: Ein Server ist ein wie ein Manager mit verschienden Aufgaben. Es gilt -> feste IP-Adresse.

DHCP: DHCP kann in einem Netzwerk IP Adressen von bestimmten Bereichen und IP-Netzen an Clients zuweisen.
Dabei ist es auch möglich an bestimmte Computer feste IP Aressen zu vergeben. Der DHCP Server benötigt einen Ip Kreis (Subnetmaske).

DNS: Ist für die Namensauflösung zuständig. Das heißt, das z.B: die Domain fire-net.de in eine IP Adresse umgewandelt wird. Mit dieser IP Adresse kann dann weiter gearbeitet werden. Eine Funktion wäre der Befehl nslookup.
Ein Begriff ist z.B. Forwarding. Das bedeutet, das wenn der Lokale DNS-Dienst die Domain nicht kennt, er die Anfrage an weitere DNS-Server sendet.
Root-Name-Server sind Server die von großer Organisationen verwaltet werden. Sie sind dann notwendig, wenn kein DNS-Server die Adressee kennt. Die Root-Name-Server haben große Datenbanken zu fast allen Adressen im Internet.

POP3/IMAP: Sind EMail-Protokolle. Wobei das Protokoll POP3 nur Emlaim empfangen kann, IMAP kann auch Nachrichten versenden.