Dynamisches RAM

Das speichernde Element in  einem D-RAM ist ein Kondensator.

Kondensator geladen      -> logisch 1

     “                  ungeladen -> logisch 0

 

In einem integrierten Schaltkreis(IC) kann man nur Silizium verwenden.

Reines Silizium ist ein schlechter Leiter und ein schlechter Isolator.

 

Dadurch ist das Dielektrikum kein guter Isolator und die gespeicherten Ladungen gehen durch Leck Ströme verloren.                                 

Ladungsverlust = Datenverlust

Die Kondensatorladung muss also regelmäßig (alle 20ms) erneuert werden (Refresh-Zyklus).

Während des Refreshs kann der Prozessor nicht auf den RAM zugreifen.

Vorteil:

  • einfacher Aufbau
  • kostengünstig

Nachteil:

  • langsam
  • Refresh-Zyklus

Einsatz:

  • Arbeitsspeicher